Home / Hartschalenkoffer

Hartschalenkoffer

hartschalenkofferReisen ist längst nicht mehr ein Luxus, sondern ein fester Bestandteil unseres Lebens. Sei es arbeitsbedingt oder weil wir das einfach brauchen und möchten, wir bewegen uns ständig zwischen Städten, Ländern oder ganzen Kontinenten. Unabhängig des Motivs oder des Verkehrsmittels, Hartschalenkoffer genießen unter den Reisenden eine große Beliebtheit. Und das aus guten Gründen – sie sind sehr praktisch und stabil. Wie es der Name bereits ahnen lässt, verfügen diese Koffer über eine härtere, stoßfeste Außenschale aus Kunststoff. So können Sie sicher sein, dass Ihr Gepäck dadurch besonders gut geschützt wird und auch die oft schweren Transportbedingungen gut überstehen wird.

Hartschalenkoffer sind beinahe ein Synonym für Robustheit, wenn es um Reisekoffer geht. Wichtig ist es aber auch, dass sie nicht überdurchschnittlich schwerer sind als zum Beispiel Weichschalenkoffer. Das ist möglich aufgrund der hochwertigen Materialien, die für den Aufbau der Schale benutzt werden und auch ständig durch bessere und neuere Technologien verbessert werden. Hartschalenkoffer sind auch nicht schwieriger zu rollen als andere Modelle. Sie verfügen fast immer über ein 360° drehbares Rollensystem sowie über einen Teleskopgriff zum individuellen Einstellen. Das ziehen wird dadurch erleichtert und bequemer gemacht, sodass auch Kinder problemlos ihr eigenes Gepäck führen können. Die Hartschale bietet einen zusätzlichen Vorteil, denn Hartschalenkoffer lassen sich fast immer praktisch übereinander stapeln und somit einfach transportieren, sollten Sie mit mehreren Koffern unterwegs sein.

Einen Hartschalenkoffer zu kaufen ist auf lange Sicht eine gute Entscheidung. In diesem Artikel werden Sie die wichtigsten Fakten und Antworten zum Thema Hartschalenkoffer finden. Sie erfahren, was wichtig und zu beachten ist, um den besten Reisekoffer für sich selbst zu finden.

Hartschalenkoffer: Vorteile und Nachteile

 Vorteile

    • Ausgezeichnete Robustheit
    • Regenfester als andere Koffersorten
    • Kaum schwerer als Weichschalentrolleys
    • Handhabbarkeit dank 360°Rollensysteme

Nachteile

    • Gesamtvolumen nur selten dehnbar
    • Kratzer an der Oberfläche je nach Material schnell sichtbar
    • Hartschalenkoffer sind teurer als Weichschalenkoffer

Material bei einem Hartschalenkoffer

Bevor Sie sich einen Hartschalenkoffer anschaffen, ist es wichtig zu entscheiden, was für ein Reisekoffer für ihre Zwecke am besten geeignet ist. Wenn Sie viel unterwegs sind und von Ihrem Koffer eine hohe Leistung erwarten, dann lohnt es sich lieber ein bisschen mehr zu investieren und sich gleich einen Test-Sieger zu holen. Die gängigsten Marken bieten alle eine gute Auswahl an Produkten, die wir sehr genau unter die Lupe genommen haben. So können Sie sicher sein, ein wertvolles Produkt zu bekommen, welches Sie auch nach Jahren intensiver Nutzung nicht stehen lassen wird. Wenn Sie aber einen Hartschalenkoffer nur für den Urlaub brauchen, gibt es mehrere günstigere Varianten, die trotzdem eine gute Qualität aufweisen.

Nun, das Gehäuse von einem Hartschalenkoffer kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Zum einen aus Polypropylen, einem sehr widerstandsfähigen und starren Kunststoff. Heutzutage findet man selten Reisekoffer aus diesem Material und es wird vor allem zur Verstärkung an den Ecken des Körpers benutzt. Samsonite hat es jedoch geschafft, mittels neuer einzigartiger Neumischungen, diesem sehr robusten Material eine zusätzliche Flexibilität für ihre Hartschalenkoffer zu verleihen. Deswegen landete zum Beispiel der Samsonite S’cure Spinner auf unserem 1. Platz.

 Profitipp: Sollte Ihr Koffer nach oder während einer Flugreise beschädigt werden, melden Sie es direkt am Flughafen. Dafür müssen Sie einfach ein Schadenprotokoll auffüllen. Es kann sich durchaus lohnen, denn viele Fluggesellschaften haften für beschädigtes oder sogar verlorenes Gepäck. 

Die meisten Hartschalenkoffer Marken benutzen mittlerweile jedoch fast einheitlich eher Polykarbonat für stoß- und reißsichere Außenschalen. Eine andere Variante sind die ABS-Schalen, die leichter und günstiger sind, qualitativ aber etwas minderwertiger als reine Polykarbonatschalen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, einen der besten Reisekoffer überhaupt zu kaufen, schauen Sie sich doch genauer die Test-Sieger unseres Hartschalenkoffer-Tests an. Wir haben Hartschalenkoffer aller Sorten getestet.

Zum Überblick:

    • Polypropylen: Ausgezeichnet
    • Polykarbonat : Sehr gut
    • ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol): Gut

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass diese drei verwendeten Materialien garantieren Robustheit und Sicherheit zu gewährleisten. Manche sind natürlich besser als andere und nicht alles lässt sich allein auf das Material zurückführen, sondern auch auf die Bauweise und die Struktur der Schale. Darauf haben wir ebenso gut geachtet. Die Wahl hängt letztendlich von Ihren individuellen Bedürfnissen und Erwartungen ab. Sollten Sie intensiver und öfter reisen, dann ist ein hochwertiger Koffer zweifelsfrei die beste Entscheidung. Das Gute bei den marktführenden Marken ist es auch, dass sich die meisten Ersatzteile nachkaufen lassen, zum Beispiel, wenn die Rollen nach einigen Jahren nicht mehr so gut funktionieren wie am ersten Tag und abgenutzt aussehen, oder wenn die Griffe aus irgendwelchen Gründen kaputtgehen sollten.

Eine besondere Variante der Hartschalenkoffer sind andererseits die Aluminiumkoffer, welche sich durch das stabilere und deutlich härtere Material unterscheiden. Diese sind normalerweise auch teurer und eignen sich am besten für das Transportieren von empfindlichen Geräten. 

Größe und Gewicht bei Hartschalenkoffer

Zusätzliches Gewicht kann teuer werden –vor allen an Flughäfen. Deswegen spielt das Leergewicht eines Reisekoffers eine nicht unwichtige Rolle. Wie bereits erwähnt wurde, sind Hartschalenkoffer nicht überdurchschnittlich schwerer als Weichschalenkoffer. Lassen Sie sich deswegen nicht verunsichern, sondern achten Sie lieber auf die Fakten und überprüfen Sie es selbst. Natürlich sollte das Gewicht immer in einem optimalen Verhältnis zum Volumen stehen.

Seien Sie besonders aufmerksam, wenn es um Handgepäck geht. Bei den meisten Fluggesellschaften gelten ähnliche Richtlinien für das Handgepäck – nämlich die sogenannten IATA-Maße (ISTA seht für International Air Transport Association). Diese legen sowohl die Gewichts- als auch die Größengrenzen fest. Die Gesamtsumme aus Länge, Breite und Höhe soll dementsprechend 115 cm nicht überschreiten, was ungefähr den Maßen 56 cm x 54cm x 25 cm bzw. 55 cm x 40 cm x 20 cm entspricht. Das Maximalgewicht liegt andererseits zwischen fünf Kg und 15 Kg und hängt stark von der jeweiligen Fluggesellschaft ab. Alles, was drüber ist, kann nicht mehr als Handgepäck eingestuft werden und gilt als aufzugebenes Gepäck.

 Profitipp: Bestimmte Gegenstände dürfen Sie im Handgepäck nicht mittransportieren. Dazu zählen entzündliche Stoffe wie etwa Deo-Sprays, spitze Objekte wie Scheren oder Werkzeuge sowie sonstige Gegenstände, die als Waffe benutzt werden könnten, z.B. Schläger. Flüssigkeiten wie Creme oder Seife dürfen die 100 ml nicht überschreiten und müssen sich in einer verschließbaren und durchsichtigen Plastiktüte befinden. 

Das Volumen von einem Hartschalenkoffer ergibt sich aus der Gesamtgröße und gibt vor, wie viel Gepäck in den jeweiligen Koffer hineinpasst. Als Faustregel lässt sich sagen, dass alles, was die Grenze der 45 Liter nicht überschreitet, als Handgepäck gelten kann. Ebenso kann man sagen, dass ein Koffervolumen zwischen 65 und 90 Liter für kürzere Trips ideal ist, das heißt, für eine Reisedauer zwischen ein bis zwei Wochen. Sollten Sie länger reisen, nehmen Sie lieber einen Hartschalenkoffer mit einer Kapazität zwischen 90 und 120 Litern. Natürlich ist das alles von Ihren individuellen Bedürfnissen abhängig.

    •  20 bis 45 Liter Hartschalenkoffer: bis zu zwei Tage
    • 45 bis 90 Liter Hartschalenkoffer: Von ein bis zu zwei Wochen
    • 90 oder mehr Liter Hartschalenkoffer: bis zu drei Wochen
Rollen, Griffe und Schlösser bei Hartschalenkoffer

Auf den ersten Plätzen eines Hartschalenkoffer Tests zu landen bedeutet nicht nur, dass ein Produkt sorgfältig produziert wurde, sondern auch, dass die Kunden mit ihm sehr zufrieden sind und es weiterempfehlen würden. Und das ist der Fall jedes einzigen Koffers in unserem Hartschalenkoffer-Test. Nun aber gehen wir auf die Details ein.

Die meisten Hartschalenkoffer haben vier Rollen und sind deswegen auch als Trolleys bekannt. Dadurch haben Sie eine bessere Stabilität und der Griff wird nicht so stark in Anspruch genommen. Achten Sie hier darauf, dass es sich um 360°drehbare Rollen handelt, denn so können selbst sehr schwer bepackte Koffer leicht und bequem transportiert werden. Dann müssen Sie nicht den ganzen Koffer in jeder Ecke drehen. Sie sparen dadurch Zeit und Energie, die Sie lieber für etwas Anderes investieren können.

Entscheidend ist auch ein hochwertiger Griff. Dieser muss sich am besten stufenlos oder zumindest über mehrere Stufen verstellen lassen, sodass der Koffer nicht ständig ihre Hacken trifft. Ergonomische Griffe schützen ebenso Ihre Hände und machen die Erfahrung angenehmer -diese müssen aber gleichzeitig sehr stabil und aus einem widerstandsfähigen Material sein, um die Belastung auszuhalten.

Zu guter Letzt sollten Sie darauf achten, dass das Schloss qualitativ hochwertig ist und die Sicherheit ihres Gepäcks gewährleistet. TSA-Schlösse sind vor allem für Reisen in die USA empfohlen, da diese vom Sicherheitspersonal geöffnet werden können, sollte ihr Gepäck kontrolliert werden. Ansonsten reicht ein gutes normales Zahlenschloss durchaus.

Fazit
 Es gibt mehrere Qualitätsmerkmale, auf die Sie achten müssen, sollten Sie sich entschlossen haben, einen Hartschalenkoffer zu kaufen. In unserem Test haben wir die Best-Seller in diesem Bereich intensiv geprüft und auf jedes Detail geachtet. Vor allem auf Kriterien wie Stabilität, Robustheit und Handhabbarkeit, haben wir viel Wert gelegt. Hierzu zählen unter anderem gut funktionierende Rollen, die sich um 360° drehen lassen, sowie ein guter und stabiler Griff.

Außerdem soll die Hartschale natürlich hochwertig sein und aus einem guten Material bestehen. TSA-Schlösser sind sehr zu empfehlen vor allem für internationale Flüge und mittlerweile achten fast alle Anbieter drauf, solche einzubauen. Auf einer individuellen Ebene spielt das Design überraschenderweise für viele Kunden keine unwichtige Rolle. Die meisten der von uns getesteten Hartschalenkoffer haben ein elegantes und positiv auffälliges Design und sind in vielen verschiedenen Farben zu haben.

Hartschalenkoffer sind sehr beliebt unter vielen Reisenden. Diese bieten zusätzlichen Schutz für Ihr Gepäck und schonen empfindliche Gegenstände. So können Sie entspannt reisen und eine Sorge weniger während Ihrer Fahrt haben. Die Handhabbarkeit ist ebenso hervorragend, was Ihnen im Flugzeug oder an den Terminalen viel Zeit und unnötigen Stress spart.

Wenn Sie sicher sein möchten, einen der besten Hartschalenkoffer auf dem ganzen Markt zu kaufen, dann können wir einen unserer Top 6 Produkte empfehlen und Ihnen ans Herz legen. Hier ist für jede Geschmacksrichtung etwas dabei. Wir haben besonders gut darauf geachtet, sehr unterschiedliche Hartschalenkoffer zu testen, die ebenso auf sehr unterschiedliche Bedürfnisse eingehen